Chronik des Jägerzuges „Schützenlust“


Im Jahre 1969 haben sich 6 Schützen von den Sappeuren getrennt und sind unter dem Motto „Jung und Alt“ im Festzug mitgegangen. Im ersten Jahr ging man im schwarzen Schwalbenschwanz mit.

An der Spitze des Zuges stand Heinrich Huthmacher, der auch 1970 dem Zug den Namen Jägerzug „Schützenlust“ gab. Heinrich Huthmacher hat viele Züge mitgegründet und auch auf „die Beine“ geholfen. Er war viele Jahre lang im Vorstand des Bürgerschützenvereins und im Vorstand des Jägerzuges tätig. Heinrich Huthmacher errang im Jahre 1961 bei den Sappeuren die Schützenkönigswürde und war zuletzt Ehrenmitglied im Jägerzug „Schützenlust“ und im Bürgerschützenverein.

Die Gründungsmitglieder des Jägerzuges „Schützenlust“ sollten an dieser Stelle auch einmal benannt werden. Die da wären Heinrich Huthmacher, Paul Gingter, Heinrich Jungverdorben, Hans Schotten, Hans Mertens und Werner Dolven. Als 1974 Heinrich Clahses in den Jägerzug beitrat, übernahm er die Führung des Jägerzuges und holte durch seine langjährige Erfahrung immer mehr aktive Schützen in den Verein. Er war es auch, der die Statuten des Vereins mit ins Leben gerufen hat.

Heinrich Clahses war seit 1956 aktives Mitglied im Bürgerschützenverein. 1969/1970 und 1970/1971 war Heinrich Clahses mit den Wasserfreunden Schützenkönig im Bürgerschützenverein Orken. Generaloberst Peter Weihfeuer ernannte 1982 Heinrich Clahses zum Major des Jägerzuges „Schützenlust“, welcher er bis zu seinem Tode im Jahre 2010 war, aber durch seine gesundheitliche Situation nicht mehr den Festzug ausüben konnte. An diese Stelle des Majors trat vor 8 Jahren Paul Gingter ein .

Da man 1988 einige Kameraden in die Kunst des Fahnenschwenken eingeweiht hatte, wurde eine eigene Schwenkfahne angeschafft.

Hans Bronneberg errang 1990 erstmalig für sich und den Jägerzug „Schützenlust“ die Königswürde und löste 1991 seinen Sohn Ronald Bronneberg (Tambourcorps) als Schützenkönig ab. Hans Bronneberg erfüllte sich und seiner Frau einen langjährigen Traum.

Zu unserem 25-jährigem Jubiläum lud der Verein alle Offiziellen des Bürgerschützenvereins, Freunde und Gönner ins Carl- Sonnenschein in Elsen zu einem bunten Abend ein. Es wurden viele Fotos aus 25 Jahren Vereinsleben gezeigt. Von dem kleinen Erlös diesen Abends wurde eine kleinere und leichtere Schwenkfahne gekauft.

In unserer Vereinschronik sei noch zu erwähnen, das die Kameraden auch außerhalb des Schützenwesen immer für Touren in die nähere Umgebung gut waren. Man sollte da ruhig einmal unsere berüchtigten Vatertagsausflüge (Fahrradtour, Schiffstour etc.) nennen, oder aber auch Touren mit der ganzen Familie in einen Center Park. Es würde die Chronik ein wenig zum Platzen bringen alle Aktivitäten hier aufzulisten (Weihnachtsfeier, Zugkönigsfeier, Vogelschuss, Gastzug etc.).

Aufgrund unseres gemischten Alters der Kameraden (von 19 Jahren bis nach oben offen) haben wir es immer geschafft eine gute Harmonie unter den Kameraden zu behalten.

 

 

Bis dahin verbleiben wir mit Schützengruß!

Es waren schon 12331 Besucher (38744 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=